Stadt Warstein
Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen Navigations- und Inhaltsbereichen zu springen:

zum Seitenanfang
zur Hauptnavigation
zur Zusatznavigation
zum Inhalt
zum Servicebereich

Handlungskonzept

Fertiges Handlungskonzept für Warstein rückt näher - Abschließendes Bürgerforum und politische Beschlüsse

Hauptstraße mit eingearbeiteten Ideen zur Verschönerung

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich auch in der Abschlussphase des Planungsprozesses für ein Handlungskonzept der Stadt Warstein aktiv zu beteiligen und eigene Anregungen einzubringen.
Das Bürgerforum findet

  • am Dienstag, den 17. April 2018, um 19:00 Uhr im Forum des Gymnasiums Warstein (Schorenweg 9 in Warstein) statt.

Bereits am Vortag wird der Stadtentwicklungsausschuss in einer öffentlichen Sitzung um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Feuerwehrhauses Warstein (Wästerstraße 8 in Warstein) über den Konzeptentwurf beraten.

Warstein soll attraktiver und noch lebenswerter werden. Nach fast zwei Jahren und damit exakt innerhalb der geplanten Zeit nähert sich der Dialog- und Planungsprozess auf dem Weg zu einem Handlungskonzept für die zukünftige Stadtentwicklung des Ortsteils Warstein seinem Ziel:
Am 7. Mai 2018 wird es hierüber eine Beschlussfassung im Rat der Stadt geben. In einem Rahmenplan werden die Leitlinien der zukünftigen Entwicklung Warsteins dann ablesbar sein.

Für drei zentrale Aufgabenfelder der Stadtentwicklung – die Entwicklung der Innenstadt, die Folgenutzung der Abbaugebiete sowie die Entwicklung des Übergangsbereichs zwischen ihnen und der Innenstadt – wurden diskutierte Maßnahmen weiterentwickelt und in den Entwurf eines Handlungskonzeptes eingebracht. Die Bürgerinnen und Bürger von Warstein können sich nochmals in den Prozess einbringen: Am 17. April 2018 findet ein Bürgerforum statt, bei dem an verschiedenen Ständen die entwickelten Maßnahmen sowie bereits angelaufene Aktivitäten in der Innenstadt vorgestellt werden. Am Vortag beschäftigt sich bereits der Stadtentwicklungsausschuss mit dem Konzeptentwurf in einer öffentlichen Sitzung.

Zur Erinnerung: Zunächst waren für die drei Teilräume „Innenstadt“, „Abbaugebiete“ und „Saum“ die jeweils charakteristischen Herausforderungen und Potenziale herausgearbeitet worden. Fachleute und Akteure hatten danach Möglichkeiten der Entwicklung abgesteckt: Die Entwicklung der Innenstadt soll einen lebendigen Stadtkern mit all seinen Funktionen schaffen. Dazu gehören u.a.: Erreichbarkeit, Nutzungsmischung, Aufenthaltsqualität, Baukultur, Bildung, Kultur und Gastronomie – allesamt Merkmale von Identität, Ambiente und Flair. Auch die Entlastung der Ortsdurchfahrt gehört zu den vornehmlichen Aufgaben in diesem Teilraum.
Im Bereich des Saums – zwischen Abbaugebieten und Innenstadt – ließen sich Räume identifizieren, die dort eine Puffer- und Schutzfunktion übernehmen können. Dazu sollen hier Abbausohlen an bestimmten Stellen begrünt werden. Im Bereich des Hillenberges ist es ein gemeinsames Ziel aller Beteiligten, eine Teilfläche zu einem zusammenhängenden Erlebnisraum zwischen Piusberg und Warsteiner Welt zu entwickeln.
Bei den Abbaugebieten ist vor allem das Folgenutzungskonzept ein grundlegender Baustein, mit dem verbindliche Rahmenbedingungen festgelegt werden. Innerhalb dieses Prozesses sollen auch kurzfristig umsetzbare und ggf. temporäre Maßnahmen abgestimmt werden, die eine unmittelbare und spürbare Verbesserung für die Bevölkerung mit sich bringen (insbesondere Begrünungen und "Natur auf Zeit").

Die Termine und Orte:

  • Stadtentwicklungsausschuss öffentlicher Teil, am Montag, 16. April um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus Warstein, Wästerstr. 8
  • Öffentliches Bürgerforum am Dienstag, 17. April um 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr im Forum des Gymnasiums Warstein, Schorenweg 9
  • Ratssitzung öffentlicher Teil, am Montag, 7. Mai um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus Warstein, Wästerstraße 8

Rückfragen beantworten gern:
Stadt Warstein: Meinolf Kreggenwinkel, Tel. 02902 81-340, m.kreggenwinkel@warstein.de
SSR – Schulten Stadt- und Raumentwicklung: Olaf Kasper, Tel. 0231 396943-0, kasper@ssr-dortmund.de