Stadt Warstein
Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen Navigations- und Inhaltsbereichen zu springen:

zum Seitenanfang
zur Hauptnavigation
zur Zusatznavigation
zum Inhalt
zum Servicebereich
Alt-Text


Altstadt Belecke

Altstadt Belecke

Als „Juwel des Sauerlandes“ bezeichnen die westfälischen Denkmalschützer die Belecker Altstadt.
Nach dem verheerenden Stadtbrand von 1805 wurde der vernichtete Teil Beleckes nach Anweisung der damaligen hessischen Regierung mit breiten Straßen angelegt, die sich rechtwinklig kreuzen. Die Fachwerkhäuser sind einheitlich mit der Querdeele zum Hof und mit der Giebelseite zur Straße hin gebaut worden. Heute steht ein Großteil der schmucken und liebevoll restaurierten Fachwerkbauten unter Denkmalschutz.

Nach oben

Schatzkammer Belecke

Stadtmuseum für Sakralkunst und Ortsgeschichte
Am Propsteiberg 1
59581 Warstein-Belecke
Tel.: (0 29 02) 71 81 6


 
Anmeldung unter
Tel.: (0 29 02) 7 10 87
oder (0 29 02) 7 53 25


 
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Samstag
15.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag
11.00 bis 12.00 Uhr, 15.00 bis 17.00 Uhr

Gruppentermine nach Vereinbarung


Schatzkammer Belecke

Auf dem malerischen Propsteiberg in Belecke erheben sich die Propsteigebäude. Diese befinden sich in der Nähe der 1748/49 errichteten Propsteikirche St. Pankratius in ihrer sehenswerten barocken Einrichtung. Die dort angesiedelte Schatzkammer St. Pankratius gibt, neben den Ausstellungsstücken zur geschichtlichen Kunst, Einblick in mehrere Jahrhunderte eng verbundener Geschichte von Belecke, Propstei und Kloster Grafschaft. Ein Rundgang ermöglicht Einblick in ausgewählte Urkundenbücher und Bilder und zeigt wertvolles liturgisches Gerät aus dem Kirchenschatz der Propsteigemeinde. Ebenso findet hier ein Teil der historischen liturgischen Kleidung ihren Platz. Den östlichen Teil des Gebäudes bestimmt die Abtskapelle St. Johannes Baptist. Sie ist mit ihrem sehenswerten Barockaltar und den Abtsportraits ein weiteres Kleinod des Museums.

Nach oben

Erholungsort Hirschberg

Nähere Informationen: Zimmernachweis etc. anfordern bei

Warstein Touristik e.V.
Rathaus Warstein
Dieplohstr.1
59581Warstein          oder

Verkehrsverein Hirschberg
Clemens-August-Straße 22
59581 Warstein-Hirschberg

weitere externe Informationen:
http://www.hirschberg-sauerland.de/

 

 

Erholungsort Hirschberg

Der staatlich anerkannte Erholungsort Hirschberg liegt auf einem Bergkegel inmitten einer reizvollen Landschaft. Er ist umgeben vom größten zusammenhängenden Waldgebiet Nordrhein-Westfalens, dem Naturpark „Arnsberger Wald". Hirschberg, ehemaliger Jagdsitz der Kölner Kurfürsten, liegt 450 m über NN und hat 1.800 Einwohner. Für ein kurzweiliges Erlebnis sorgen Sportplatz, Reithalle, Schießsportanlage, Kegelbahnen sowie Grillplatz. Ein gut gekennzeichnetes Wanderwegenetz und die "Sauerland Waldroute" führen durch Feld und Wald mit reichen Wildbeständen. Sehenswert ist auch der Kohlenmeiler mit der Köhlerhütte. Den Wintersportler locken Rodelmöglichkeiten.

Nach oben

Kettenschmiede Sichtigvor

Kettenschmiede Sichtigvor

Freizeitpark
Möhnestraße 96
59581 Warstein-Sichtigvor
Tel.: (0 29 25) 33 10


Öffnungszeiten:
vorherige Anmeldung erforderlich
Tel.: (0 29 25) 33 10


Seit 1985 vermittelt das Kettenschmiedemuseum in der Ortschaft Sichtigvor einen Eindruck von der früheren Arbeit vieler Bewohner des Möhnetales – der Herstellung schmiedeeiserner Ketten. Fachkundige Handschmiede lassen in der originalgetreu rekonstruierten Schmiede den faszinierenden Arbeitsprozess vor den Augen der Besucher sichtbar werden. Amüsieren Sie sich über die köstlichen Anekdoten vergangener Zeiten.

Nach oben

Kalkofen und Gesteinslehrpfad in Suttrop

  • Kalkofen und Gesteinslehrpfad Suttrop
  • Kalkofen und Gesteinslehrpfad Suttrop

Im Ortsteil Suttrop gibt es einen nach historischem Vorbild errichteten Kalkofen, in dem die uralte Tradition des Kalkbrennens konkret erlebbar wird. Der vom örtlichen Heimatverein errichtete Kalkofen wird mindestens einmal im Jahr in Betrieb genommen. Aber auch bei Führungen wird eindrucksvoll vermittelt, wie in alten Zeiten das wichtige und vielseitige Produkt Kalk hergestellt wurde. Im nahegelegenen Informationszentrum vermitteln Exponate, Bilder und Erläuterungen das erforderliche Hintergrundwissen. 

In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es einen Gesteinslehrpfad mit Exponaten und Erklärungen zur heimatlichen Geologie. Hier finden Besucher ausgewählte Beispiele der zahlreichen Gesteinsarten des Warsteiner Raumes, die in den umliegenden Steinbrüchen wirtschaftlich genutzt werden.

Weitergehende Informationen und Kontaktpartner für Besuche und Führungen:

www.suttrop-online.de
Kontakt: kalkofen(at)suttrop-online.de
Albert Weber, Tel.: 02902-2520
Berni Meyer, Tel.: 02902-4008

Nach oben

Allwetterbad Warstein

 
Anschrift
Allwetterbad Warstein
Lortzingstraße 1,
59581 Warstein
Tel.: (0 29 02) 35 11
 

Im Allwetterbad Warstein scheint für Wasserratten immer die Sonne. Ist es draußen ungemütlich kalt, locken großzügige Badelandschaften, Sportbecken und Ruheoasen. Bei schönem Wetter empfehlen sich das große Erlebnisbecken und die angrenzenden Liegewiesen.

Nach oben

Warstein - Haus Kupferhammer

Foto Haus Kupferhammer

Haus Kupferhammer
Belecker Landstr.
59581 Warstein

Informieren Sie sich hier oder mit einem Klick auf das Bild über Öffnungszeiten, Ansprechpartner, Anfahrt etc.

Das Stadtmuseum „Haus Kupferhammer“ bietet den Besuchern in einer barocken schlossartigen Anlage aus der Mitte des 18. Jahrhunderts eine reichhaltige Fülle geschichtlicher Informationen zur Historie der Stadt Warstein.Die beachtenswerte Abteilung Geologie und Mineralogie – Vor- und Frühgeschichte – präsentiert u.a. das rekonstruierte Skelett eines ca. 10.000 bis 15.000 Jahre alten Höhlenbären aus den Warsteiner Bilsteinhöhlen. Sehenswert sind die Ausstellungen zum bäuerlichen Wohnen im 18. und 19. Jahrhundert, zur Entwicklung der eisenverarbeitenden Industrie im Warsteiner Raum und die Skulpturensammlung im idyllischen Wintergarten. Reizvoll sind die im Obergeschoss angesiedelten Räumlichkeiten der ehemaligen Besitzerfamilie Bergenthal mit dem originalgetreuen Wohnzimmer, Biedermeierzimmer, Flur und Florentinerzimmer. Der Festsaal vermittelt eindrücklich Leben und Selbstverständnis großbürgerlicher Familien in vergangener Zeit.

Nach oben

Warsteiner Waldlehrpfad

Warsteiner Waldlehrpfad

In unmittelbarer Nähe zur Warsteiner Bilsteinhöhle und zum Wildpark gelegen, regt der Warsteiner Waldlehrpfad dazu an, Näheres über die reizvolle Natur und deren Bedeutung im Ökosystem, die Geschichte sowie die Bewirtschaftung des traditionsreichen Warsteiner Stadtwaldes zu erfahren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.bilsteintal.de


Einen Prospekt hierzu erhalten Sie hier.

Nach oben