Stadt Warstein
Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen Navigations- und Inhaltsbereichen zu springen:

zum Seitenanfang
zur Hauptnavigation
zur Zusatznavigation
zum Inhalt
zum Servicebereich
Alt-Text

Warsteiner Europafreunde (WEF)

Logo der WEF

Die WEF entwickeln einvernehmlich mit der Stadt Warstein die partnerschaftlichen Beziehungen zu den Partnerstädten ehrenamtlich und im Geist des Programms der Europäischen Kommission „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ weiter.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Sie können hier den Informations-Flyer der WEF und den Aufnahmeantrag downloaden.


Städtepartnerschaften

Terminhinweis:
vom 29. - 31. August 2014 finden in Warstein die Feiern anlässlich des 50jährigen Partnerschaftsjubiläums mit St. Pol statt.

Saint Pol sur Ternoise / seit 1964



Die französische Partnerstadt Saint Pol sur Ternoise liegt in Nordfrankreich, gehört zum Department Pas-de-Calais und hat rd. 7.000 Einwohner. Auf der Landkarte findet man St. Pol im Kreuzungsbereich der Nationalstraßen N 39 und N 41 westlich von Arras. Seit 1964 sind St. Pol und Warstein Partnerstädte. Die Entfernung zwischen den beiden Städten beträgt rd. 540 km. An den jährlichen Begegnungen nehmen zahlreiche Personen aus beiden Städten teil. Alle 5 Jahre finden Besuche der besonderen Art statt. Dann machen sich mehr als 250 Bürgerinnen und Bürger auf den Weg in die jeweilige Partnerstadt. Die Städtepartnerschaft St.Pol / Warstein ist ein Beweis für die gelebte Freundschaft zwischen Völkern unterschiedlicher Nationen, die noch bis zum Kriegsende als Erzfeinde galten. Sehenswerte Ausflugsziele sind die Stadt Arras mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild, die Hafenstadt Boulogne mit ihren Schutzwällen aus dem 13. Jahrhundert und das attraktive Seebad Le Touquet.
Internet-Auftritt der Stadt Saint Pol:
http://www.ville-saintpolsurternoise.fr
 

Wurzen / seit 1990



Schon von weitem begrüßt Wurzen seine Besucher durch eine imposante Silhouette. Sie wird geprägt durch die Türme von Dom, Schloss, Stadtkirche St. Wenceslai und Backwarenfabrik. Wurzen ist eine der ältesten Städte Sachsens. Die wechselvolle Geschichte der Stadt beginnt im Jahr 961. Im 15. und 16. Jahrhundert war Wurzen Residenzstadt der Bischöfe von Meißen. Der Ringelnatzbrunnen auf dem Markt erinnert an den bekanntesten Sohn der Stadt, den 1883 geborenen Schriftsteller, Maler und Kabarettisten Joachim Ringelnatz. Der Flusslauf der Mulde prägt die Landschaft durch weitläufige Auen und sanfte Hügel. Ein Großteil der insgesamt 17.000 Einwohner der Stadt hat mit dazu beigetragen, Freiheit und Selbstbestimmung in der ehemaligen DDR durchzusetzen. Knapp ein Jahr nach dem Fall der Berliner Mauer und der Öffnung der innerdeutschen Grenzen wurde die deutsche Einheit Wirklichkeit. Am 3. Oktober 1990, dem Tag der Deutschen Einheit, besiegelten Wurzen und Warstein ihre Städtepartnerschaft. Sehenswerte Ausflugsziele: Die Messestadt Leipzig liegt etwa 25 km und die Landeshauptstadt Dresden nur 76 km entfernt.
Infos unter:
www.wurzen.de
 

Hebden Royd / seit 1995



Der offizielle Partnerschaftsvertrag zwischen Hebden Royd und Warstein wurde im November 1995 in Großbritannien und 1996 in Warstein unterzeichnet. Bereits seit 1978 gibt es schulische Kontakte zwischen den beiden Städten. Hebden Royd, ein kommunaler Zusammenschluß der 3 Orte Hebden Bridge, Mytholmroyd und Cragg Vale hat insgesamt 9.000 Einwohner und liegt inmitten der Pennines, einem Mittelgebirge in der englischen Grafschaft West Yorkshire. Auf der Landkarte findet man Hebden Royd zwischen Manchester und Leeds. Die benachbarte Stadt Halifax ist Sitz der Regionalverwaltung. Besonders sehenswert sind die umliegenden Hügel mit zahlreichen Hochmooren und dem typisch saftig grünen Weideland. Auch Heptonstall mit seiner historisch bedeutsamen Klosterruine, der die Stadt durchziehende Rochdale Kanal und Hardcastle Crags, ein reizvolles bewaldetes Tal, sind einen Besuch wert. Einst haben die zahlreichen Schafe durch ihre Wolle die Region um Hebden Royd für Englands Textilindustrie so bedeutend gemacht.
Infos:
www.hebdenroyd.org.uk   oder
www.hebdenbridge.co.uk
 

Pietrapaola / seit 2001



Die seit 2001 bestehende Städtefreundschaft mit der süditalienischen Ortschaft Pietrapaola wurde im September 2010 offiziell als Städtepartnerschaft besiegelt. Pietrapaola gehört zur italienischen Provinz Kalabrien, liegt am Ionischen Meer und hat insgesamt 1.400 Einwohner. Der Ort ist zweigeteilt. Die Mehrzahl der Bevölkerung lebt in Marina di Pietrapaola und nur rund 400 Einwohner im alten Ortskern etwa 375 m über dem Meeresspiegel. Beide Orte sind durch eine 12 km lange Serpentinenstrasse miteinander verbunden. Die Einwohner leben hauptsächlich von der Landwirtschaft, der Metallverarbeitung und vom stärker wachsenden Tourismus. Zahlreiche Bürger aus Pietrapaola sind Anfang der 60er Jahre als sogenannte Gastarbeiter nach Deutschland gekommen, haben hier lange gelebt oder sind in Warstein geblieben und haben hier Familien gegründet. Die neue Städtepartnerschaft dokumentiert die über Jahrzehnte gewachsenen guten zwischenmenschlichen Beziehungen beider Völker.
Infos:
www.comunepietrapaola.it/