Stadt Warstein
Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen Navigations- und Inhaltsbereichen zu springen:

zum Seitenanfang
zur Hauptnavigation
zur Zusatznavigation
zum Inhalt
zum Servicebereich
Alt-Text

Elternbriefe

Elternbriefe bieten Familienberatung und Elternbildung mit dem Ansatz "Hilfe zur Selbsthilfe".
46 Elternbriefe bieten Eltern in ansprechender schriftlicher Form Erklärungen, Hilfe und Unterstützung ab der Geburt bis zum achten Lebensjahr Ihres Kindes. Die Elternbriefe erhalten Sie über den Begrüßungsdienst der Stadt Warstein nach der Geburt Ihres Kindes.

Seit 2006 werden in der Stadt Warstein Elternbriefe ausgegeben. Gemeinsam mit der SKF wurden diese im Stadtgebiet auf den Weg gebracht. Die Erstellung der Elternbriefe wird unterstützt von der SKF - Sozialdienst Katholischer Frauen (www.belecke.de/skf).

Sie können die Elternbriefe auch online beim Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. bestellen.

Begrüßungsdienst Jugendamt und SKF

Frisch gebackene Eltern in Warstein bekommen eine stärkere Unterstützung. Dafür ist das Jugendamt eine Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) eingegangen.

Vier bis fünf Wochen nach der Geburt eines Kindes bekommen die Eltern Besuch von einer Erzieherin, die ihnen Elternbriefe und weitere Informationen überreicht. Diese Aufgabe übernimmt Edith Bühner, die außerdem über unterschiedlichste Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten informiert. Die Eltern haben dabei die Möglichkeit, sich mit allen Fragen an die Erzieherin zu wenden.

Im Standesamt bekommen Eltern bei der Beurkundung des Nachwuchses die Information, dass sie bald Besuch von Edith Bühner erwarten können. Natürlich bleibt es den Eltern selbst überlassen, ob sie das Angebot annehmen möchten.

Frau Heinert, Leiterin des Sachgebiets Jugendhilfe, freut sich, den Eltern dank der Kooperation mit dem SKF dieses Angebot machen zu können.